Junioren-Fußball beim SVH

Unsere SVH-Jugend ist das Herzstück unseres Vereines. Mit fast dreihundert Kinder/Jugendlichen, welche von ca. dreißig ehrenamtlichen Trainer/Betreuern sportlich gefördert werden, bilden diese bereits die Hälfte aller Mitglieder des SV Hohenwettersbach.      
Zurzeit sind ca. zwei Drittel in der Fußballjugend, welche alle Jugendmannschaften von den Bambini bis zu der A-Jugend belegt haben, manche gar mehrfach. Ein Drittel der Jugendlichen sind beim Kinderturnen, Modern Dance, etc.
     
Viele Trainer/Betreuer haben sich bei ihren Verbänden für ihre ehrenamtliche Tätigkeit qualifizieren lassen, da wir die sportliche Ausbildung nach den Empfehlungen des Deutschen Fußballverbandes, des Badischen Fußballverbandes und dem Deutschen Turnerbundes hinsichtlich der Nachwuchsförderung basieren lassen.      
Nicht nur die sportliche Förderung nehmen wir uns zur Aufgabe, sondern auch die Entwicklung der sozialen Komponenten, wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Toleranz, Integration, Disziplin, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeiten.      

Schlussendlich ist der Spaß an der sportlichen Tätigkeit maßgebend. Nur so können wir die jungen Mitglieder lange dem SVH erhalten. Aktivitäten wie Sportturniere, Trainingslager auf der Sportschule Schöneck, Auslandsturnierteilnahmen oder auch die Jahresabschlussfeiern runden den sportlichen Alltag beim SVH ab.

     

Am 15.10.2017 empfing die A-Jugend der SG Karlsruhe Bergdörfer den SVK 1884/98 Beiertheim. Die neu zusammengestellte A-Jugend musste nach nur 3 Punkten aus den ersten 5 Spielen endlich wieder „zählbares einfahren“. Die favorisierten Gäste aus Beiertheim präsentierten sich in den ersten 45 Minuten erschreckend schwach. Trotz der resultierenden Überlegenheit der Heimmannschaft konnte man kein Profit rausschlagen, es ging mit einem 0:0 in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff dann die Erlösung für die Bergdörfer: Das lang ersehnte 1:0. Auch die folgenden Spielminuten wurden von der SG nach Belieben dominiert, ehe Beiertheim in der 83. Minute mit dem ersten (!) Angriff in Halbzeit zwei den Ausgleich erzielen konnte.

Nach dem Ausgleichstreffer verflachte das Spiel, so dass es 1:1 endete. Wieder einmal hat sich die SG nicht für ein starkes Spiel belohnen können - dies gilt es im nächsten Spiel abzustellen.

Trainersitzung:

--