Fußball Senioren

Für die Saison 2016/2017 haben wir uns vorgenommen wieder oben mitzuspielen.

Unsere junge Truppe muss noch einiges an Erfahrung sammeln, insbesondere die Härte und Geschwindigkeit bei den Senioren sind gewöhnungsbedürftig. Die Konstanz die letzte Saison gefehlt hat, war mit ausschlaggebend, dass wir nicht noch etwas besser in der Tabelle rangierten.

Diese gilt es in der neuen Runde zu stabilisieren. Auch dieses Jahr haben wir wieder einige junge talentierte Spieler, die wir bei den Senioren integrieren werden. Dieser gesunde Mix aus „Jungen Wilden“ und „Erfahrung“ lässt uns auch diese Saison hoffen ein entscheidendes Wort bei der Meisterschaft mitzuspielen.

Es ist unglaublich, aber wir sind weiter ohne Niederlage und haben es sogar ins Viertelfinale des AH-Pokals geschafft. Nach fast 1000 Tagen (934 !!!) Ungeschlagenheit wurde sogar der „Pfoschdeschuß“ mit aktuellen Bildern auf uns aufmerksam. Mit ARD und Sat 1 bin ich gerade in Verhandlungen. Denen beiß ich sicher noch ne Kiste Bier mehr raus.

Diesmal spielten wir mit einer Spielgemeinschaft und Unterstützung der alten Herren aus Hohenwettersbach.
Schon bei der ersten „Beschnupperung“ in den vorangegangenen Trainingseinheiten hat es sowohl in Wolfartsweier als auch in Hohenwettersbach riesige Freunde gemacht Trainingsspiele mit mehr "als" 20 Spielern abzuhalten. Es hätten sicher noch ein paar mehr sein können, aber sicher war die Zeitverschiebung Mittwoch/Donnerstag das Problem mancher Opas dem gewohnten, unverschiebbaren Zeiten nach zu gehen.

Gestern war es dann soweit und wir gewannen das Spiel gegen die SG DJK Ost/Olympia Hertha mit 4 : 0 vor fast ausverkauften Rängen. Es wurden 24 Zuschauer gezählt.

Da wir als Wolfartsweierer Spieler im Mittelfeld zahlenmäßig mehr waren, wurde unsere Mittelfeld-Raute wie gewohnt sicher gespielt obwohl es eh noch keiner verstanden hat und jemals verstehen wird .

Die Abwehr und der Sturm hat Hohenwettersbach souverän übernommen was sich auch in den wenigen Chancen und keinerlei Tore des Gegners widerspiegelte. Ähnlich wie bei uns hatten wir mit Rainer (63 !) , Uwe (55) und Martin (Titan-Hüfte !) tolle ältere „Abräumer“ in der Defensive.
Dazu ist auch unser Torwart Patrick Kunz zu erwähnen , der ebenfalls fehlerfrei und lautstark agierte. Unser Stammtorhüter „El Torso“ hat sich leider beim Bauch-Beine-Po-Training den/die Finger ausgekugelt und durfte/musste biertrinkend nur zuschauen und Ratschläge geben.

Das Spiel fing für uns etwas holprig an , was entweder am herrlichen Wetter bei gefühlten 40 Grad im Schatten oder an der neuen Spielermischung lag.
Weiter ging es trotz mancher guter Chancen mit nur einem Treffer von Alex aus Peru mit 1: 0 in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit hatten wir nach guten Positionswechsel und vielleicht auch etwas mehr Laufbereitschaft das Spiel besser im Griff und Torsten (Watson) machte mit einer tollen „Flanke“ das wichtige 2 : 0 .
Damit war etwas mehr Ruhe (bei uns) im Spiel. Bei einem der Djk-Ostler war die Ruhe dann weg als er mit einem Nachtreten an unserem Markus die Rote Karte bekam.
Danach hatten wir weitere zahlreiche Chancen welche leider nicht genutzt wurden. Unser „Schwob“ Markus Bentele erzielte dann das 3 : 0 und Alex aus Peru machte seinen zweiten Treffer zum 4 : 0.

Letztendlich war es mehr als verdient und war für alle Sieger ein gelungener Tag . Für meinen Kollegen Werner Steinborn und mich war es nicht nur wegen dem Sieg eine Freude, sondern auch die untereinander herzlich ausgetauschte Sympathie.
Das lässt uns für weitere Aufgaben positiv stimmen.
Unser nächstes (Viertelfinal) Spiel wird zwischen dem 06.06- und 13.06 wieder zuhause ausgetragen. Gegner wird der Sieger aus SG Djk Durlach/Grötzingen : Forchheim sein.

Falls es überhaupt einen Wehrmutstropfen gab war es unser Bierbestand , der leider sehr unter der hohen Spieleranzahl, des Wetters und des Schiedsrichters gelitten hat .

Ich habe heut mal auf die üblichen Sticheleien und negativen Berichterstattung verzichtet um mich mal von meiner guten Seite zu zeigen, obwohl es keine Fake-News wären..........

Danke an alle Hohenwettersbacher und Wolfartsweierer für das tolle Miteinander !!!
Gruß Bernd

Trainersitzung:

--